Mädchenbeschneidung

Viele Tausend Mädchen leben in Deutschland und sind von genitaler Beschneidung bedroht. Viele Zehntausend Frauen leben in Deutschland und leiden unter den Folgen der Genitalverstümmelung.

Wir möchten in unserer Beratungsarbeit

  • auf die Gefährdungen aufmerksam machen und
  • betroffenen Frauen Unterstützung und Hilfe zukommen lassen.

In Deutschland ist weibliche Genitalbeschneidung verboten.
Eine drohende Beschneidung stellt eine Kindeswohlgefährdung dar.
FGM ist die Abkürzung für female genitale mutilation. Unsere Forderung: „Stop FGM“ bedeutet also: Beendet die weibliche Genitalverstümmelung!

Eine engagierte Informationsarbeit leistet der Verein kutairi.de .
Eine Fach-Beratungsstelle zum Thema weibliche Genitalbeschneidung wird getragen vom Verein Stop Mutilation e.V.

Weiterführende Links.

Sprechen Sie uns gerne an.