Kategorie: Allgemein

Neues Gesicht in der Stadtteilkoordination der Frühen Hilfen im Bezirk West

Bianca Elpers, Diplom-Sozialpädagogin und seit vielen Jahren beim Caritasverband Münster als Stadtteilkoordinatorin für die Frühen Hilfen in den Stadtteilen Gievenbeck, Mecklenbeck, Roxel und Albachten tätig, hat zum 01.06.2020 ihren Aufgabenbereich innerhalb der Beratungsstelle gewechselt. Sie verstärkt nun das Team des Beratungsangebotes „Starthilfe“ und ist in der allgemeinen Beratung von Eltern, Kindern und Jugendlichen tätig.

Heidrun Wellenkötter (links), Diplom-Sozialpädagogin mit langjähriger Berufserfahrung aus ihrer vorherigen Tätigkeit in einer Frühförderstelle, tritt ihre Nachfolge als Stadtteilkoordinatorin an und ist ab sofort gerne für Anliegen und Fragen von Schwangeren und Eltern mit Kindern von 0-6 Jahren da.

STARTHILFE – Erweiterung des Angebots – Wenn Kinder sich nicht beruhigen wollen…

Seit nunmehr 10 Jahren unterstützt die Beratungsstelle der Caritas Münster Familien mit Säuglingen und Kleinkindern im Alter von 0-3 Jahren.Da die Stadt Münster zusätzliche Gelder bewilligt hat, kann das Beratungsangebot STARTHILFE nun noch erweitert werden. Ab sofort werden, neben Dorit Kleinen und Petra Kreuter auch Bianca Elpers und Pia Lütke Hündfeld mit „im Boot“ sitzen.

Warum schläft mein Kind so schlecht? Warum schreit mein Kind so viel? Warum isst mein Kind so schlecht? Warum kann ich mein Kind nicht beruhigen? …bei den anderen Familien klappt es doch auch immer!?

Wenn Eltern keine Antworten auf diese Fragen finden und sich erschöpft fühlen, erhalten Sie mit dem Beratungsangebot STARTHILFE Unterstützung in Krisensituationen. Gerade in dieser besonderen Zeit, mit eingeschränkten Betreuungs- und Kontaktmöglichkeiten, kann es besonders wichtig sein, sich Hilfe zu holen.

Das Angebot ist kostenfrei und die Mitarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht. In der aktuellen Situation kann die Beratung per Telefon oder Video-Chat stattfinden, um im weiteren Verlauf gemeinsam zu überlegen, unter welchen Bedingungen auch ein persönliches Beratugsgespräch stattfinden kann.

Kontakt

starthilfe@caritas-ms.de

Tel: 0251 53009-338

Zu folgenden Zeit können Sie außerdem die Offene Sprechstunde (aktuell nur telefonisch) in den Stadtteilen nutzen. Auch diese sind über oben genannte Telefonnummer erreichbar:

Mo 9:00 – 11:00 h Beratungsstelle West in Gievenbeck, Heinrich-Ebel-Str. 41

Di 9:00 – 11:00 h Beratungsstelle Mitte, Josefstr. 2

Mi 9:00 – 11:00 h Beratungsstelle West in Kinderhaus, Idenbrockplatz 8

Fr 9:00 – 11:00 h Beratungsstelle Süd in Hiltrup, Hohe Geest 1a

Neue Hotline “Familienberatung.ms” zur schnellen Vermittlung an Beratungsangebote

Seit dem 07.05.2020 erreichen Ratsuchende aus Münster nun an 7 Tagen in der Woche und von 10-22 Uhr direkt Beraterinnen und Berater aus hiesigen Familienberatungsstellen über eine Hotline.
Die Hotline soll Ihnen als “Schaltstelle” dienen, um passgenaue Hilfs- und Beratungsangebote im Stadtgebiet zu vermitteln.

Sie erreichen die Hotline unter: 0251-39 58 896

Mehr Informationen zu diesem Beratungsangebot finden Sie hier.
Die Pressemeldung der Stadt Münster zur Einrichtung dieses Angebots lesen Sie hier.

Sei ein Tag-Verschönerer

… so lautet eine Anregung von Hannah Zelzner , einer Kinder-und Jugendpsychotherapeutin, die eine, aus unserer Sicht, sehr gelungene Anregung zur Unterstützung in dieser Corona-Krise gibt.

Besonders gut ist, dass sie Stück für Stück mit Bildern erklärt, wie wir uns wieder stabilisieren und handeln können.

Hier ist der Link zu ihrer „Erste Hilfe für Kinder & Jugendliche in Corona-zeiten…

„Erste Hilfe für Kinder & Jugendliche in Coronazeiten” – face covid – deutsche Version übersetzt von Hannah Zelzner

Und ich finde, dass es für alle – auch für Erwachsene eine Hilfe sein kann – in jeder starken Unsicherheitsphase

… und jetzt den Tag verschönern:

“Was kann man machen, um die Kinder zu beschäftigen?”

…aktuell fragen sich Eltern dies vermutlich jeden Morgen…
Die Eltern fragen dies, um im Home-Office irgendwie zum Arbeiten zu kommen oder aber um ein wenig Zeit zum Verschnaufen und Regenerieren zu erhaschen.
Und die Kleinen fordern nachdrücklich eine Antwort auf diese Frage, um sich nicht permanent zu langweilen. „Dank“ Corona haben wir nun eine zeitlich noch schwer eingrenzbare Schul- und Kita-Zwangspause, die irgendwie mit Aktivitäten gefüllt werden muss – insbesondere jetzt, vor dem Hintergrund der zusätzlich enorm einschränkenden Ausgangsregelungen.

Die Kinder sind den ganzen Tag zu Hause, dürfen keine Freund*innen besuchen oder sich auf dem Spielplatz austoben! Sie sind quengelig und genervt.
Verzweifeln sie nicht! Schauen sie auf das, was trotz allem gut läuft und versuchen Sie Angebote zu unterbreiten, von denen sie Alle innerhalb Ihrer Familie profitieren können!
Wir haben Ihnen eine Reihe an Freizeit-Tipps für Ihre Kinder und weitergehende Informationen zusammen gestellt – gegen Langeweile und Eintönigkeit:
Aktivitäten für „Draußen“, für „Drinnen“ und Informations- und Unterhaltungsseiten im Netz

Falls sie selber noch gute Ideen haben oder uns vielleicht von Ihrem Corona-Alltag für diesen Blog berichten möchten, dann schreiben sie uns gerne, unter:
eb-kinderhaus@caritas-ms.de

Wir aktualisieren und erweitern die Tipps gerne!

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Katharina Jäger & Theresia Dohle